Übung EisrettungEisrettung Theorie und Praxis :
Am 28. Feber 2013 startete die Feuerwehr Mieming nach der Winterpause wieder ins Probenfrühjahr. Das Thema „Eisrettung“ war für diese erste Übung angesetzt. Zuerst kamen die anwesenden Feuerwehrkameraden in den Genuss, die Eisrettung theoretisch anhand einer Präsentation und Videos anzusehen. Es wurde auch schon hier angeregt, diskutiert und verschiedene Methoden erarbeitet. 

Wissenswertes im Vorhinein: 

  • Eis ist nicht an jeder Stelle eines Gewässers gleich dick
  • Gründe: Bodenwärme, Strömungen, Zuflüsse und Abflüsse, Eisrisse
  • Eisflächen können daher schon bei geringer Belastung brechen
  • Weiters zu beachten: Schnee ist ein schlechter Wärmeleiter,
    d.h. schneebedeckte Eisflächen sind meist dünner

Grundsätze – worauf ist zu achten ? 

  • Geeignetes Rettungsmittel verwenden: Steckleiter, Korbtrage, Rettungsring mit Seil, Stange, Seil, Menschenkette
  • Gewicht auf eine möglichst große Fläche verteilen
  • 2te Person sichert (mit Seil oder an den Füßen)
  • Ist der eingebrochene noch bei Bewusstsein, reiche ihm nie die Hand sondern ein „Seil“
  • Nach Möglichkeit immer vom Ufer aus retten
  • Schnell Handeln

Verunfallter verliert sehr schnell die Körperwärme
kann selbst nicht mehr mithelfen
wird bewusstlos

  • Eigene Sicherheit nicht vernachlässigen: mit Leine sichern, kein Risiko eingehen

Voller Tatendrang begaben sich dann alle mit den Fahrzeugen und der Ausrüstung zum Badesee in Mieming.

Die „Rettung vom Land“

ist die erste Möglichkeit einen Verunglückten zu retten. Dies sollte natürlich immer als erstes in Betracht gezogen werden. Ist dies nicht möglich, folgt der zweite Schritt.

Die „Rettung auf Eis“

diese wurde mehrmals und mit verschiedesten Szenarien geübt.

  • Annäherung mit 2 Steckleiterteilen und Bergung des Opfers mit und ohne Bewusstsein mit einem Steckleiterteil
  • Annäherung mit 2 Steckleiterteilen und der Schleifkorbtrage und Bergung des Opfers mit und ohne Bewusstsein mittels Schleifkorbtrage

Diese Übung hat uns wieder klar gemacht, wie kompliziert einfache Sachen sein können. So konnten wir alle wieder mit viel neuem Wissen einrücken und die erlernten Sachen anschließend noch gemütlich diskutieren!

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Mieming
[nggallery id=52]