Am Donnerstag den 23.05.2013 fand die heurige Frühjahrsübung am Anwesen unserers Vize-Bürgermeisters Klaus Scharmer statt.  Zu dieser Übung wurden weiters, wie im Ernstfall üblich die Nachbarfeuerwehren aus Obsteig und Wildermieming eingeladen.

Übungsszenario
Simuliert wurde dabei  ein Brand im Stallgebäude sowie im Dachgeschoss des Wohnhauses.  Weiters waren 2 Personen vermisst.

Nach Erkundung des Einsatzleiters am Übungsort wurden an die Gruppenkommandanten folgende Aufträge weitergeleitet.

Tanklöschfahrzeug Mieming (TLF-A): Suche der vermissten Personen im verrauchten Dachgeschoss mittels Atemschutztrupp (3 Mann) sowie Brandbekämpfung von Innen und Außen. Weiters musste eine Person über eine Schiebeleiter vom Balkon des Dachgeschosses geborgen werden.

Löschfahrzeugberge Mieming (LFB-A): Wasserversorgung vom nahegelegenen Hydranten. Südseitige  Brandbekämpfung von außen, sowie Suche von einer vermissten Person im verrauchten Stallgebäude mittels Atemschutztrupp.

Kleinlöschfahrzeug Wildermieming (KLF): Aufbau der Wasserversorgung  von den nahegelegenen Hydranten. Brandbekämpfung

Tanklöschfahrzeug Wildermieming  (TLF): Brandbekämpfung im Dachgeschoss mittels Atemschutz, sowie Unterstützung des Atemschutztrupp Mieming bei Bergung einer Person über die Schiebeleiter. Ostseitige Brandbekämpfung.

Tanklöschfahrzeug Obsteig (TLF): Brandbekämpfung im Stallgebäude mittels Atemschutz. Nordseitige Brandbekämpfung von außen.

Nach einer kurzen Übungsbesprechung vor Ort, bei dem noch einmal kurz über die Übung und den einzelnen Aufgaben gesprochen wurde, lud die Feuerwehr Mieming alle Beteiligten noch zu einer kleinen Stärkung in die Gerätehalle ein.

Besonderer Dank gilt an den Hausherren Vizebürgermeister Scharmer Klaus der sein Gebäude für die Übung zur Verfügung stellte, sowie den beiden Übungsvorbereitern Gruppenkommandant Obermieming Scharmer Markus und Gruppenkommandant Barwies Kail Stefan.

Zahlen und Fakten:

55 Mann mit 7 Fahrzeugen nahmen an der Frühjahrsübung teil.
Davon wurden 4 Atemschutztrupps eingesetzt.

 

Alarmierung mittels Pager und Sirene von der Leitstelle Tirol: 20.10 Uhr
Fund der ersten vermissten Person: 20.25 Uhr
Fund der zweiten vermissten Person: 20.30 Uhr
Übungsende: 20.50 Uhr

 

[nggallery id=60]