Das Gründungsjubiläum „140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mieming“ war drei Tage lang das gesellschaftliche Ereignis Nr. 1 in Mieming. Nach dem Abschnittsbewerb traf man sich am Sonntag zur Feldmesse mit Pumpenweihe und Florianifeier mit prominenten Ehrungen. Höhepunkt und Publikumsmagnet war beim Sicherheitsnachmittag der Hubschrauber „Heli Tirol“. 

Im Rahmen einer Feldmesse beim Festzelt in Untermieming erinnerte die „Freiwillige Feuerwehr Mieming“ an ihre 140jährige Geschichte. Pfarrer Paulinus Okachi zelebrierte die Messe. „Vor traumhafter Kulisse“ – wie er mit Blick auf die Mieminger Kette sagte. „An diesem Ort und bei solch herrlichem Frühsommerwetter das Feuerwehrjubiläum zu feiern, ist etwas außergewöhnliches.“ Dem stimmten die zahlreichen Gäste zu. Darunter viele Ehrengäste der Feuerwehr, aus Politik und öffentlichem Leben.

Die Musikkapelle Mieming (Leitung Kapellmeister Sebastian Kluckner) gestaltete den musikalischen Teil der Feldmesse.

Unter den Ehrengästen war eine Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Murnau am Staffelsee (Oberbayern). Die Feuerwehr Murnau lädt am Samstag, dem 24. Juni 2017 zum 2. Oberbayerischen Feuerwehrleistungswettbewerb ein. Zu dem Ereignis wird auch die Freiwillige Feuerwehr Mieming anreisen.

„Wir haben heuer wegen unseres Gründungsjubiläums auf die Ausrichtung einer Florianifeier bislang verzichtet“, sagte der Mieminger Feuerwehrkommandant HBI Alexander Sagmeister. „Das holen wir aber heute nach.“ Die neuen Ehrenmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr sind der frühere langjährige Fw-Kommandant Thomas Perkhofer und Nikolaus Scharmer. Thomas Perkhofer wurde auch mit dem Verdienstzeichen in Gold ausgezeichnet.

Neue Ehrenmitglieder mit Gratulanten: Thomas Perkhofer und Nikolaus Scharmer, Foto: Knut Kuckel
Neue Ehrenmitglieder mit Gratulanten: Thomas Perkhofer und Nikolaus Scharmer, Foto: Knut Kuckel

Das Ehrenzeichen für seine 70jährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Mieming erhielt OBI Walter Thaler. 

Bürgermeister Dr. Franz Dengg und Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Hubert Fischer überreichten Urkunden und Orden. In ihren Ansprachen würdigen alle Redner die Leistungen der Freiwilligen Feuerwehr Mieming. Es sprachen neben Bürgermeister Dr. Franz Dengg, Landtagspräsident DDr. Herwig van Staa und Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Hubert Fischer.

Schriftführer Wolfgang Schatz ging in seinem Vortrag auf die 140-jährige Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Mieming ein. „Im Gründungsjahr 1877 regierte noch Kaiser Franz Joseph I.“, sagte er. „Dieser gestattete unseren damaligen Kameraden drei Jahre nach der offiziellen Gründung die Anschaffung einer ersten Spritze.“

Heute – so Wolfgang Schatz – seit die Feuerwehr modern ausgerüstet und eine leistungsintensive Organisation. „Die Aufgaben eines durchschnittlichen Jahres von rund 500 Tätigkeiten und über 7000 freiwillig geleisteten Mannstunden werden mit Hilfe moderner, zeitgerechter Technik bewältigt.“

Am Rande der Feierlichkeiten erzählte Wolfgang Schatz im Gespräch mit Mieming online, sein Urgroßvater habe noch in Untermieming – unweit des Festplatzes – mit einer Trompete Alarm ausgelöst und so die Kameraden zum Einsatz gerufen.

Für ihre Unterstützung und als Dankeschön erhielten die Feuerwehr-Gotln Blumensträuße.

Was Feuerwehren, Polizei, Katastrophenschutz, Bergrettung und Bergwacht für unsere Sicherheit leisten, demonstrierten alle gemeinsam beim Sicherheitsnachmittag. Mit dabei waren die Polizei Silz mit Fahrzeugen und Geräteschau, die Bergrettung Mieming mit einem Kletterturm, die Tiroler Bergwacht widmete sich in einer beeindruckenden Ausstellung dem Umweltschutz („Zum Schutz der Natur“), das Rote Kreuz Mötz und Telfs waren gemeinsam mit einem großen Stand präsent.

Auf dem Sportplatz fand eine Polizeidiensthundevorführung statt. Die Feuerwehr Imst machte auf gefährliche Stoffe aufmerksam. Mit dabei die Flughelfer des Bezirksfeuerwehrverbandes Imst, die Feuerwehr Telfs mit einer Drehleiter, die Feuerwehr Rietz mit Bootsgruppe und die Feuerwehr Silz mit Schwerem Rüstfahrzeug.

Im Festzelt spielte das Ensemble Polkaschwung zum Frühschoppen auf. Für ihre Musik im Stil der Oberkrainer erhielten die Musikantinnen und Musikanten viel Applaus.

Die Kinder freuten sich über ein großes Programmangebot. Darunter Hupfburgen, Kletterturm und ein Kinderschminken.

„Wir freuen uns über den Erfolg unseres Programmangebotes an diesem Wochenende“, sagte Feuerwehrkommandant Alexander Sagmeister. „Alle waren vor und hinter den Kulissen im Einsatz, unterstützt von zahlreichen Helferinnen und Helfern.“

→ Download alle Fotos über Gooogle-Fotos

Fotos: Knut Kuckel